Aktuelles auf ev-kirche-siegburg.de http://www.ev-kirche-siegburg.de Aktuelles der Ev. Kirchengemeinde Siegburg Wed, 03 Jun 2020 21:54:49 +0200 de daily 1 #mutmacher 8: Geist der Freiheit https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-138-978.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-138-978.html Wed, 03 Jun 2020 21:54:49 +0200  

 

Kantorin Katrin Wissemann (siehe auch: "Kirchenmusik") hat zur Begleitung ein Stücke eingespielt, das wir hier für Sie eingebettet haben - einfach auf "Play" drücken...

Wenn Sie über diesen Mutmacher ins Gespräch kommen möchten..Gerne!

Pfarrerin Ruth Wirths erreichen Sie unter

Telefon 02241 / 16 26 892

eMail R.Wirths@ev-kirche-siegburg.de

]]>
Pfarrstellennachbesetzung https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-73-938.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-73-938.html Tue, 14 Apr 2020 14:01:57 +0200 Was lange währt ... wird endlich wahr: Das Pfarrteam ist wieder komplett! Im Pfarrhaus an der Jahnstraße auf dem Brückberg ist wieder Leben. Endlich! Anfang April ist Pfarrer Matthias Lenz mit seiner Frau PD Dr. Marion Keuchen und den Kindern Klara und Micha dort eingezogen. Kein Umzug mit vielen Kamelen wie bei Abraham, aber mit mindestens ebenso viel Kisten und noch mehr. Denn im Gepäck hat Pfarrer Lenz fast zehn Jahre Erfahrung als Gemeindepfarrer der Badischen Landeskirche. Mit dem Stellenwechsel seiner Frau, die seit Sommer 2019 als Dozentin am Pädagogisch-Theologischen Institut in Bad Godesberg arbeitet, zog es auch den Rest der Familie ins Rheinland. Das Presbyterium freut sich mit dem Pfarrteam über diesen Neustart und begrüßt Pfarrer Matthias Lenz.

Pfr. Matthias Lenz hat mit dem 1. April seinen Dienst zu Zeiten der Kontaktsperre angetreten. Die Einführung findet am
Sonntag, 14. Juni um 17 Uhr am Bootshaus an der Sieg (Wahnbachtalstraße, Siegburg) statt.
Superintendentin Almut van Niekerk hält den Einführungsgottesdienst.

 

Pfarrerin Wirths hat ihren neuen Kollegen kurz nach dem Einzug gesprochen….

Herr Lenz, das war ein ungewöhnlicher Start in einer ungewöhnlichen Zeit: Inmitten von Corona-Krise und Kontaktverbot ein Amt anzutreten, das doch so sehr von der unmittelbaren Begegnung und dem Austausch lebt…Wie war dieser Wechsel für Sie -  so ohne Einführung, persönliches Gespräch und Begegnung?
Es ist schon seltsam ohne richtigen Abschluss in der alten Heimat und ohne einen richtigen Beginn hier. Geplant war das ja ganz anders. Ich hatte gehofft, in diesen mir so wichtigen Kar- und Ostertagen in den Gottesdiensten die ersten Gemeindeglieder zu treffen. Aber das sind kleine Opfer zu dem, was andere zu tragen haben.

Warum haben Sie sich gerade Siegburg ausgesucht? Es gibt ja z.Zt. viele freie Stellen…
Oh, ich finde Siegburg eine sehr attraktive Stadt. In der Ausschreibung war es besonders das Profil mit der Kinder- und Familienarbeit, das mich angesprochen hat. Hierfür hat immer mein Herz geschlagen. Als ich dann hier war, waren es aber vor allem die Menschen, die ich hier schon kennengelernt habe, die mir Lust auf die Stelle machen.

Wie sind Sie darauf gekommen Pfarrer zu werden? Sie hatten ja zuerst das Tischlerhandwerk gelernt…
Eigentlich müsste man eher fragen, weshalb ich nach meinem Zivildienst noch Tischler gelernt habe, wo ich doch schon damals Pfarrer werden wollte. Letztlich wollte ich erst etwas mit den Händen machen. Gemeindearbeit hat auch immer wieder sehr praktische Bereiche.

Wofür schlägt Ihr Herz in der Gemeindearbeit besonders?
Kinder- und Familienarbeit, Musik (gerne auch mit verschiedenen Generationen), Ökumene und in letzter Zeit immer mehr auch der Interreligiöse Dialog.

Sie haben selbst Kinder und wissen, was es bedeutet Beruf und Familie miteinander zu verbinden? Was wollen Sie tun, um den Nachwuchs und ihre Familien für das Gemeindeleben zu begeistern?
Dazu muss ich erst sehen, was schon alles da ist und vor allem, wer da kommt und wer nicht. Unter anderem mit Musik habe ich gute Erfahrungen gemacht. Aber vieles ist denkbar.

Das Pfarramt ist ein Beruf ohne feste Dienstzeiten, aber mit geregelten Freiräumen. Wie gelingt Ihnen die berühmte Work-Life-Balance, kurzum: Wie schalten Sie ab?
Es gibt genug anderes, was mir auch Freude macht: Spielen, Musik, Literatur, Filme, aber auch der Garten. Mit meinen Kindern will ich ein Klettergerät überholen und aufbauen.

Haben Sie eine Lieblingsfigur oder – geschichte in der Bibel oder einen persönlichen Glaubenssatz?
Ein Vers aus dem 2. Timotheusbrief begleitet mich jetzt schon länger: „Gott hat uns nicht gegeben den Geist der Furcht, sondern der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.“ „Don’t Panik“ steht auf dem Reiseführer „Per Anhalter durch die Galaxis“ von Douglas Adams.

Worauf freuen Sie sich gerade am meisten?
Dass alles ausgepackt und an seinem Ort ist.

]]>
Stellenangebot: Erzieher(-in), 39h https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-74-396.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-74-396.html Sun, 17 May 2020 17:05:58 +0200  

Die Evangelische Kirchengemeinde Siegburg sucht für
ihre zweigruppige Kindertagesstätte „Arche Noah“ ab
sofort

 

 

eine(n) staatlich anerkannte(n) christliche(n) Erzieher(-in) (39h), m/w/d (unbefristet)

 

In unserer Einrichtung werden 40 Kinder im Alter von 2 Jahren bis zum Schuleintritt betreut.

 

Wir bieten die Arbeit im Groß- und Kleinteam, Unterstützung durch die evangelische Fachberatung, engagierte Träger- und Elternvertreter, Fortbildungen nach Ihren Interessen. Die Bezahlung erfolgt nach BAT-KF, einschließlich aller Sozialleistungen (Zusatzversorgungskasse, Urlaubsanspruch 30 Tage) der Evangelischen Kirche.

 

Wir freuen uns über Engagement und Freude an der Arbeit in unserer Kindertagesstätte sowie Teamfähigkeit und Belastbarkeit. Wir suchen ein/e Erzieher/in, die offen mit Menschen umgehen kann und sich gerne den Herausforderungen in der Begleitung von Kindern ab 2 Jahren bis zur Einschulung stellt. Die christlichen Werte und die kirchliche Prägung der Einrichtung sind im Rahmen der Ausübung der Tätigkeit als Erzieher/in zu achten.

 

Weitere Informationen erhalten Sie durch die Leiterin des Kindergartens, Frau Kerstin Wüstenberg, unter der Telefonnummer 02241/96 98 816.

 

Wenn Sie diese Ausschreibung anspricht, freuen wir uns über Ihre Bewerbung bis zum 19.06.2020 an:

 

Presbyterium der Ev. Kirchengemeinde Siegburg

- Bewerbung -

Annostr. 14

53721 Siegburg

 

]]>
Online-Gottesdienste https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-70-942.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-70-942.html Thu, 26 Mar 2020 13:01:43 +0100  

Gottesdienst ist der Dienst Gottes an den Menschen. Hier kommt Gott mit den Menschen ins Gespräch – und der Mensch mit Gott sowie untereinander. Hier hören sie Gottes Wort, finden Trost und Gemeinschaft, loben Gott und stärken sich für die anstehende Woche. Dass die Menschen sich infolge der staatlichen Vorgaben zur Eindämmung des Coronavirus derzeit allerdings nicht mehr in den Kirchen und anderen öffentlich zugänglichen Orten zu Gottesdiensten versammeln dürfen, trifft mitten ins protestantische Herz. Es ist eine extreme Ausnahmesituation, die auch die Trauungen und Taufen betrifft. Sie müssen verschoben werden.

 

Die gute Nachricht ist: Gottesdienste sind nicht an Kirchengebäude gebunden. So feiern Kirchengemeinden kurzerhand in anderer Form – ob analog mit Liturgiezetteln und Kerzen als Hausgottesdienst oder virtuell dank Livestream auf Youtube oder Facebook. Geistliche Impulse gibt es zudem vielerorts dank Andachtsvideos jederzeit online auf Abruf. „Wir haben und wir finden Formen der Gemeinschaft. Wir sind und bleiben Gemeinde“, sagt Dr. Johann Weusmann, Vizepräsident der Evangelischen Kirche im Rheinland. Trotz aller Restriktionen „tragen wir also die gute Botschaft in die Welt, dass Gott, der Vater Jesu Christi, uns Menschen liebt und alle Tage bei uns ist“. (www.ekir.de)

Am 10. Mai haben wir mit der ACK Siegburg und einem kleinen Chor aus St. Servatius einen Ökumenischen Live-Stream-Gottesdienst in der Abteikirche gefeiert. Der Gottesdienst ist auf dem Youtube-Kanal von St. Servatius abrufbar, hier der Link: https://www.youtube.com/watch?v=qsdu3Q3PHx8&t=20s

Hier finden Sie den Link mit den online eingestellten Gottesdiensten auf der Seite der Evangelischen Kirche im Rheinland:

news.ekir.de/inhalt/gottesdienste-werden-jetzt-digital-gefeiert/

 

 

 

 

]]>
#gemeinsam meditieren https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-130-955.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-130-955.html Wed, 06 May 2020 16:00:03 +0200 Meditation … in Zeiten der Corona

Wenn alle Aktivitäten einmal etwas heruntergefahren wären, dann könnte das Leben auch wieder ruhiger und entspannter sein – denkt man in den Zeiten des ganz normalen Wahnsinns. Doch das Gegenteil ist der Fall, wie wir gerade erleben. Der Stresslevel steigt noch einmal deutlich an:

- im Alltag, weil Routinen keine Führung mehr geben und Mancherlei neu bedacht, ausgehandelt und geregelt werden muss;

- in der Öffentlichkeit, weil Sicherheiten existenziell bedroht erscheinen und viel Raum ist zur Diskussion wie Spekulation über heute und morgen;

- im Privaten, weil Selbstverständlichkeiten sich als brüchig erweisen und das Spiel von Nähe und Distanz neu eingeübt werden muss.

Was in einer solch erregt irritierten Atmosphäre bleibt, ist der Situation möglichst einfach zu entsprechen und einmal wirklich, also wirksam innezuhalten. Und das heißt ganz praktisch zu meditieren. Denn Meditation bedeutet liegend, sitzend, stehend oder laufend:

- zu spüren, wie ich gerade da bin, ohne in Körper und Geist woanders hin zu wollen;

- das So-Sein klar und vorbehaltlos wahrzunehmen, ohne gleich den inneren Impulsen zu folgen;

- das ganze Geschehen anzunehmen, ohne mein Fühlen und Denken beurteilen zu müssen.

Was ich in einer solch einfachen Praxis gewinnen kann, ist lebendige Gegenwärtigkeit wie persönliche Gelassenheit in den Zeiten der Krise.

Das verändert noch nicht die aktuellen Bedingungen meines Lebens. Es ermöglicht mir aber einen wachen, kreativen und liebevollen Umgang mit den Gegebenheiten. Und das erlaubt es mir gemeinsam mit anderen die notwendigen Veränderungen voran zu bringen.

Wer gerne teilnehmen und eine wöchentliche Motivationsmail erhalten will, wende sich bitte an Johannes Wirths. Dabei sollte er auch miiteilen, ob seine Mail für die anderen TeilnehmerInnen freigegeben werden kann.

]]>
Wie erreichen Sie uns jetzt?! https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-95-943.html https://www.ev-kirche-siegburg.de/artikel-95-943.html Sat, 28 Mar 2020 08:42:58 +0100 Ab sofort ist das Gemeindeamt für den Publikumsverkehr geschlossen. Zu den folgenden Zeiten sind die Mitarbeiterinnen des Gemeindeamtes telefonisch erreichbar:

Montag bis Freitag
8.30 Uhr – 12 Uhr

sowie

Dienstag und Donnerstag
14 – 16 Uhr

02241 / 96988-12 Frau Baaske
02241 / 96988-11 Frau Wiegleb
Außerhalb dieser Zeiten ist der Anrufbeantworter an.

Oder schreiben Sie uns eine Mail: gemeindeamt@ev-kirche-siegburg.de

In seelsorgerlichen Fragen erreichen Sie unsere Pfarrer telefonisch unter:
Pfarrerin Karin Bayer 02241 / 9325525
Pfarrer Joachim Knitter 02241 / 9698824 oder 0160 / 98145474
Pfarrerin Ruth Wirths 02241 / 1626892

In der KiTa Arche Noah besteht auch Rufbereitschaft. Sie können unsere Leitung, Fr. Wüstenberg, erreichen unter: 02241 / 9698816 oder arche-noah@ev-kirche-siegburg.de

]]>