Wozu achtsam leben?

  • erstellt 09.12.2019
  • aktualisiert 08.01.2020

Meditation für meinen Alltag

Samstag, den 08. Februar 2020 von 13 bis 18 Uhr im Ev. Gemeindezentrum Auferstehungskirche (Annostr. 14, 53721 Siegburg)

Ein kla­rer Kopf und ein gutes Selbst­gefühl sind un­er­läss­lich, um in der Achterbahn des Alltags zu­recht zu kom­men. Um beides zu erlangen und zu kultivieren, bedarf es etwas Frei­raum zur Übung und eine einfache Pra­xis als elementare Zu­gangs­wei­se zu sich selbst.

Der Freiraum und die Praxis finden sich auf diesem Orientierungstag für eine praktische Spiritualität, an dem ausprobiert werden kann, ob das mit der Meditation etwas für mich ist. Zu meditieren heißt dabei im Grunde nur, sich selbst zu entdecken, sich also als em­pfind­sam, acht­sam und ge­mein­sam le­ben­des Geschöpf wie­der zu erkennen.

So gelange ich in den praktischen Übungen nicht nur zu mir, sondern auch wieder an meine Ressourcen. Ich begreife, wo ich jetzt stehe, wie ich gerade zurecht bin und was augenblicklich möglich ist. Und so kann ich lernen le­bendig, einsichtig und zu­ge­­wandt im Alltag zu stehen. 

Leitung: Dr. Johannes Wirths (Achtsamkeits­leh­rer MBSR, Kontemplationslehrer WFdK)
Teilnehmendenzahl: 15 Personen
Teilnahmebeitrag: 10 € für Bewirtung
Anmeldung: bis 01.02.2020 unter spirituell-le­ben@­ev-kirche-siegburg.de oder 02241-1627966