JVA Siegburg

  • erstellt 09.07.2009
  • aktualisiert 04.08.2020
Kirche in Haus 1 der JVA, Quelle Jens-Peter PreisKonfirmationKonfirmation

Die JVA (Justizvollzugsanstalt) Siegburg gehört zu unserer Kirchengemeinde. Die Gefängnisseelsorger der evangelischen und der katholischen Kirche stehen allen Inhaftierten und deren Angehörigen sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Justizvollzugsanstalt für persönliche Anliegen zur Verfügung. Die vertraulichen Gespräche unterliegen der seelsorglichen Schweigepflicht.

Zu ihren Aufgaben gehören unter anderem:

  • regelmäßige Gottesdienste an Sonntag- und Feiertagen in beiden Hafthäusern
  • Einzelbegleitungen (auch über die Haft hinaus)
  • Krisenintervention
  • Gruppenarbeit
  • Begleitung von über 100 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die sich mit Inhaftierten zu Gesprächs- und Kontaktgruppen, Bibel- und Gebetsgruppen, Meditations- sowie Bildungs- und Freizeitangeboten treffen
  • Kontakte zu Vertretern anderer Konfessionen und Religionen
  • enge Zusammenarbeit mit Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Diakonie, der Caritas im Erzbistum Köln, des Vereins für Soziale Dienste im Rhein-Sieg-Kreis und weiteren Vereinen und Institutionen der Straffälligenhilfe und der Gefängnisseelsorge
  • Ermöglichung von Kontakten zu Angehörigen und Kirchengemeinden und deren Einrichtungen vor Ort

So waren wir in den letzten Monaten immer wieder eingeladen, Gottesdienste, Taufen und Konfirmationen gemeinsam in den Kirchen der JVA vorzubereiten und/ oder zu feiern.

Der Kontakt in die JVA besteht über die Gefängnisseelsorger Pfarrer Ralf Günther, Haus I, Ralf.Guenther@jva-Siegburg.nrw.de E-Mail-Adresse, öffnet Ihr Mail-Programm und Diakonin Angelika Knaak-Sareyko, Haus II, Angelika.Knaak-Sareyko@jva-Siegburg.nrw.de