Pfarrerin Karin Bayer verabschiedet sich

  • erstellt 01.10.2020
  • aktualisiert 01.10.2020
Pfarrerin Karin Bayer

Nicht, dass es mir in Siegburg langweilig geworden wäre, doch nachdem die 3. Pfarrstelle neu besetzt und Matthias Lenz hier ein Stück weit heimisch geworden ist, wartet eine neue Herausforderung auf mich. Das Pfarrteam der Evangelischen Kirchengemeinde Overath braucht dringend Unterstützung, deshalb habe ich der Anfrage von Superintendentin Almut van Niekerk entsprochen und beginne dort bereits am 01. Oktober 2020 meinen pfarramtlichen Dienst.

Meine Zeit in Siegburg verging wie im Fluge. Ich erinnere mich noch an den kleinen „Miniweihnachtsgottesdienst“. Die Vorbereitung war spannend, da ich niemand kannte und nicht einschätzen konnte, wer teilnimmt und wen ich zum spontanen Mitspielen gewinnen kann. Die Grundschulgottesdienste waren eine Freude. Mitsingen war noch erlaubt und ich erinnere mich an einen ökumenischen Karnevalsgottesdienst, den wir gemeinsam mit Diakon Marc Kerling gefeiert haben. Ein Schüler zupfte an meinem Talar und fragte: „Warum hast du eine bunte Hose darunter?“ Das Geheimnis wurde gelüftet und ich habe unter dem Gelächter der Schülerinnen und Schüler die rote Pappnase aufgesetzt.

Die Seniorengottesdienste Am Hohen Ufer und in der Heinrichstraße gehörten ebenso zu meinem Aufgabenfeld wie die regelmäßigen Sonntagsgottesdienste, Hochzeiten, Beerdigungen und Kindtaufen.

Viele schöne Erinnerungen nehme ich mit und bedanke mich für eine gute Zeit in Ihrer Gemeinde.
Herzlich grüßt Pfarrerin Karin Bayer
Bleibt behütet!