NEU: Gut durch die Krise?

  • erstellt 13.08.2020
  • aktualisiert 13.08.2020

Was zählt, wenn es drauf ankommt?

Es geht nicht immer alles glatt. Und manchmal scheint sich zu viel zu schnell zu ändern. Es entsteht eine Krise. 

Krisen sind Teil unseres Lebens - individuell, gesellschaftlich, global. Es sind Höhe- und möglicherweise auch Wendepunkte einer gefährlichen Entwicklung.

Die Corona-Pandemie betrifft uns alle massiv, mittlerweile schon einige Monate. Und niemand weiß so genau, wie es weiter geht.

Wie wir diese und andere Krisen bewältigen können, ist Thema dieses Seminars aus der Reihe `Sondierungen zur Orientierung´.

21.09.2020: Dr. Nikil Mukerji: Entscheiden in Echtzeit. Wie man in der Krise mit Zeitdruck und Unsicherheit umgeht.

01.10.2020: Prof. Dr. Jochen Sautermeister: Was hilft uns Krisen zu überstehen? Über Resilienz und Achtsamkeit.

21.10.2020: Heidrun Wuttke: Krisenfest unter widrigen Bedingungen. Digitalisierung und Corona-Pandemie im ländlichen Raum.

04.11.2020: Prof. Dr. Ursula Nothelle-Wildfeuer: Physische Distanz und soziale Nähe. Wo ist die Kirche in der Krise?

24.11.2020: Eva Welskop-Deffaa: Eine Krise ohne Verlierer*innen. Geht das?

Die Veranstaltung findet als Web-Seminar digital statt. Voraussetzung zur Teilnahme ist also ein PC, Tablet oder Smartphone mit Internetverbindung. Die Zugangsdaten und technische Infos erhalten Sie nach vorheriger Anmeldung bis zum 21.09.2020 um 13.00 Uhr unter folgender Emailadresse: eeb.ansiegundrhein@ekir.de. Die Teilnahme ist kostenfrei.

 

Veranstalter der Gesprächsreihe sind: Katholisch-Soziales Institut, Treffpunkt am Markt, Ev. Erwachsenenbildung an Sieg und Rhein, Kath. Bildungswerk und Kath. Gemeindepastoral Altenkirchen und Rhein-Sieg